1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wenn du bereits in unserem Forum registriert warst, aber dein Login nicht mehr funktioniert, könnte es daran liegen, dass du dich in unserem alten Forum registriert hast. Registriere dich bitte hier erneut.

    Information ausblenden

Tipps für deine Bewerbung!

Dieses Thema im Forum "Informationen & Tutorials" wurde erstellt von Team CraftTopia, 5. Mai 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. petomka

    petomka Administrator Spieler

    Registriert seit:
    25. Dezember 2016
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bayern, Regensburg
    Minecraft:
    petomka
    Vorab: Eine gute Bewerbung ist keine Garantie, erhöht die Chancen aber enorm, angenommen zu werden.
    Was soll die Bewerbung leisten?

    Die Bewerbung stellt deine Person vor, wer du bist, warum du für genau diese Stelle geeignet bist und warum wir dir und nicht jemand anderem die Stelle geben sollen. Der Umfang ist individuell - es gibt keine wirklich vorgeschriebene Länge - aber mehr als drei Sätze erwarten wir auf jeden Fall, wenn du es ernst meinst.

    Grundlagen der deutschen Sprache
    Es ist kein Geheimnis, dass selbstverständlich die Leute mit entsprechenden orthographischen und grammatikalischen Kenntnissen bevorzugt angenommen werden als die, die lieblos und ohne großen Aufwand ein paar Zeilen in einen Beitrag klatschen. Achte also bitte beim Schreiben auf Rechtschreibung, deine Ausdrucksweise und deine Grammatik. Bevor du den Beitrag schlussendlich erstellst, solltest du die Bewerbung noch einmal durchlesen. Tipp: Wenn du die Bewerbung laut vorliest, findest du unter Umständen selbst noch Stellen, die sich eventuell "holprig" anhören.

    Die zwei Seiten der Medaille
    Niemand ist perfekt, und niemand erwartet von dir, perfekt zu sein. Wenn du bereits etwas Tolles geleistet hast, dann zeige dies auch! Wenn du auf dem Server bereits neue Freunde gefunden hast, dann kannst du das auch mit in deine Bewerbung aufnehmen, wenn du zum Beispiel zeigen möchtest, was für eine nette Person du bist. Abhängig von der Stelle auf die du dich bewirbst, kannst (und solltest wenn möglich) du auch Bilder von Bauwerken, die du selbst gebaut hast mit anhängen, oder sonst irgendwie Referenzen zu deinem Können mit anhängen.

    Das Maß aller Dinge
    Du machst Werbung für dich - das ist uns klar, aber noch lange kein Grund, "alternative Fakten" (Lügen) in dein Anschreiben zu verpacken. Sei einfach du selbst! Wir alle haben unsere Macken. Immerhin geht es in der Bewerbung um dich, nicht um jemanden, der du gerne wärst. Übertreibe also nicht, was deine Fähigkeiten angeht, und untertreibe nicht, was Schwächen betrifft. Tipp: Absolutes NoGo: Schwächen indirekt als Stärken formulieren. Bsp: "...oft perfektionistisch, was allerdings auch positiv gesehen werden kann..." Dies zeigt nur, dass du deine echten Schwächen nicht zugeben willst!

    Flüssig, aber nicht überflüssig
    Schreibe einen zusammenhängenden Text. Bei einem neuen Gedanken oder einem neuen Abschnitt, füge einen Zeilenumbruch (ENTER) / Absatz ein. Schreibe in ganzen Sätzen, denn was gerne gemacht wird, ist die Aufzählung der Stärken und Schwächen in einer stichpunktartigen Tabelle. Dadurch lässt sich dein Text leichter lesen und ist besser verständlich! Vermeide aber eine langweilige Aufzählung im parataktischen Stil, wie "Ich bin schnell gereizt. Ich habe immer gute Laune. ...". Besser: "Ich bringe immer eine gute Laune mit, wenn man mich provoziert reagiere ich aber schnell mal gereizt." Achte auch darauf, keine unnötigen / irrelevanten Dinge in deine Bewerbung mit aufzunehmen, nur damit der Text an Umfang gewinnt.

    Google ist dein Freund
    Es ist keine Schande, das Internet zu Rate zu ziehen, wenn du eine schöne Bewerbung verfassen willst. Vermeide aber so gut es geht das wörtliche Zitieren von Stellen einer anderen Bewerbung! Vergiss nicht: Auch die Leute, die über deine Bewerbung entscheiden, haben einen Internetzugang, und es wirft kein gutes Licht auf dich, wenn wir wörtliche Übernahmen bei deiner Bewerbung entdecken.

    Viel geredet - nichts gesagt?
    Wenn du der Meinung bist, dass du mit dem Verfassen der Bewerbung fertig bist, lies die Bewerbung noch einmal durch, konzentriere dich dieses Mal aber nicht auf den Inhalt, sondern nur auf Rechtschreibung und Grammatik. Hast du noch Fehler gefunden und korrigiert, kannst du diese noch einmal durchlesen, aber dieses Mal mit dem Fokus auf dem Inhalt - ist alles Wichtige erwähnt? Könnten Informationen fehlen? Wenn du außerdem auf Phrasen oder Redewendungen wie folgende gestoßen bist, solltest du diese durch etwas konkretes austauschen: "Eigentlich, irgendwie, vielleicht, unter Umständen, wahrscheinlich, gewissermaßen, grundsätzlich, im Großen und Ganzen..."

    Viel Erfolg!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
    KebiTV und fFuffy04 gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen